Parasitäre Teekanne,Teil der Diplomarbeit, 2007

Als Parasit wird in der Naturwissenschaft ein Individuum oder eine Population bezeichnet, die sich zeitweise, oftmals auch ständig an oder in einer anderen Lebensform aufhalten muss, um die für sie lebensnotwendigen Bedingungen zu finden.
Die "Parasitäre Teekanne" ist abhängig von der Strahlungswärme ihres Wirts, der Leuchte. Sie benötigt die Wärme um ihre Körperflüssigkeit, den Tee, warm zu halten.
Um sein Überleben zu sichern ist der Parasit immer darauf bedacht, seinem Wirt nicht zu großen Schaden zuzufügen. Deshalb schirmt die "Parasitäre Teekanne" nicht das komplette Licht der Leuchte ab, sondern erhält deren Funktion.
Je nach Farbe des Inhalts der "Parasitären Teekanne" ändert sich so die Lichtstimmung im Raum.